Anzeige

Anzeige

Business News

Logo von THQ

Strauss Zelnick: "In sechs Monaten ist THQ weg"

Die Tage von THQ sind gezählt. Das jedenfalls ist die Einschätzung von Strauss Zelnick, der im Rahmen einer Fachkonferenz ungewöhnlich hart mit dem angeschlagenen Konkurrenten ins Gericht ging. Die Kollegen von Joystiq zitieren den Take-Two-Chef folgendermaßen: "Der wichtigste Unterschied ist die Qualität. Take-Two hat laut Metacritic und den meisten Leuten in der Branche den höchsten Qualitätsstandard. Qualität ist wirklich, wirklich, wirklich wichtig. THQ hatte ein paar gute Spiele, aber ihr Qualitätstandard ist nicht mal ansatzweise ... die Qualität war einfach nicht da. Ihre Strategie hat nicht funktioniert und die Ausführung war mies. Oder um es anders zu sagen: Das Essen war schlecht und die Portionen klein. THQ ist in sechs Monaten weg." Eine entsprechende Reaktion des so gebrandmarkten Konkurrenten ließ nicht lange auf sich warten. Ein Unternehmenssprecher von THQ ließ Joystiq wissen, dass die Einschätzung von Herrn Zelnick überholt und fehlerhaft seien. "Seine Kommentare sind verantwortungslos und falsch. Vielleicht wäre er besser beraten, sein eigenes Unternehmen zu kommentieren."

Anzeige