Anzeige

Anzeige

Business News

Kämpft mit sinkenden Gewinnen: Capcom

Capcom meldet sinkende Gewinne

Capcom meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 sinkende Umsätze und Gewinne. Der Umsatz sank dabei um rund 16 Prozent auf 82 Milliarden Yen (circa 789 Millionen Euro), während der operative Gewinn um fast 14 Prozent auf 12,3 Milliarden Yen (circa 118 Millionen Euro) zurückging. Ähnliches Bild beim Netto-Gewinn, der mit 6,7 Milliarden Yen (circa 64,5 Millionen Euro) um rund 13 Prozent unter dem Vorjahr blieb. Zwar hatte Capcom mit "Resident Evil: Operation Racoon City", "Monster Hunter 3G" und "Street Fighter X Tekken" gleich drei Millionen-Seller im Portfolio, allerdings blieben insbesondere die Absätze von "Street Fighter X Tekken" deutlich hinter den Erwartungen zurück. Im nächsten Quartal ("Resident Evil 6", anyone?) will das Unternehmen allerdings durchstarten und geht von Umsätzen in Höhe von 105 Milliarden Yen (circa eine Milliarde Euro) sowie einem operativen Gewinn von 15,8 Milliarden Yen (circa 150 Millionen Euro) aus.

Anzeige