Anzeige

Anzeige

Business News

Fast 240 Millionen US-Dollar Verlust: THQ

THQ zieht Horrorbilianz

THQ hat für das abgelaufene Geschäftsjahr die erwartete Horrorbilanz gezogen: Obwohl der Publisher den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 24,9 Prozent gesteigert hat, bleibt unter dem Strich ein Verlust von rund 240 Millionen US-Dollar - 2011 betrug der Fehlbetrag noch 130 Millionen US-Dollar. Verantwortlich für diese Zahlen ist nicht zuletzt das selbst geschaufelte uDraw-Geldgrab; als Konsequenz will THQ das Zeichentablet einstellen und keine neue Software mehr produzieren. Für das kommende Geschäftsjahr könnte die bereits angekündigte Rückbesinnung auf Core Games allerdings durchaus Früchte tragen, denn mit "Saints Row", "UFC" und "WWE" verkauften sich die drei Zugpferd-Franchises des Unternehmens solide bis ausgezeichnet.

Anzeige