Anzeige

Anzeige

Business News

Screenshot aus "The Old Republic"

Bioware entlässt Mitarbeiter

Rund fünf Monate nach dem Release von "Star Wars: The Old Republic" strukturiert Bioware das zuständige Entwicklungsstudio in Austin um. Im Klartext: Mitarbeiter werden entlassen. Die beiden Bioware-Gründer Greg Zeschuk und Ray Muzyka bestätigten inzwischen entsprechende Gerüchte in einem Studio-Update. Wörtlich heißt es: "Leider müssen wir uns von einigen talentierten, leidenschaftlichen und außergewöhnlich fleißigen Leuten verabschieden, die dabei halfen, SWTOR in die Tat umzusetzen". Wie viele talentierte, leidenschaftliche und außergewöhnlich fleißige Leute betroffen sind, ist indes noch unklar. Während Publisher EA betont, dass das Online-Rollenspiel eine profitable Franchise sei, fielen die jüngsten Abonnenten-Zahlen ernüchternd aus. Laut offiziellen Angaben wird aktuell auf etwa 1,3 Millionen aktiven Accounts gespielt.

Anzeige