Anzeige

Anzeige

Business News

Twitch gehört zu den wichtigsten Anbietern von Spiele-Videos.

Spiele-Videos beliebter als Netflix & Co

Laut Angaben der Analysten von SuperData Research schauen mehr als 665 Millionen Menschen regelmäßig Spiele-Videos. Bis 2021 prognostizieren die Marktforscher einen Anstieg der Zahl um 21%. Aktuell bedeutet das, dass mehr Menschen Spiele-Videos schauen als die Streaming-Angebote von HBO, Netflix, ESPN und Hulu zusammen.

54% der Zuschauer sind demnach männlich. Das durchschnittliche Einkommen dieser Zielgruppe ist dem SuperData-Berich nach höher als bei anderen Spielern. Gleichzeitig gibt die Zielgruppe mehr aus, im Durchschnitt 70 US-Dollar im Monat. Im Vergleich sind das 56% mehr als bei normalen Spielern. Zu den am meisten angeschauten Spielen gehört „League of Legends“, das im Februar auf Twitch auf mehr als 100 Millionen Stunden kommt. Dahinter folgt „Counter-Strike: Global Offensive“ mit 40 Millionen Stunden.

Wenig überraschend ist hingegen, dass Twitch zu den größten Profiteuren der Branche zählt. Zwar erreicht Twitch nur 16% der Zielgruppe, streicht dafür jedoch 37% der Einnahmen ein. Ein Großteil davon wird nicht durch Werbung sondern mit kostenpflichtige Kanal-Abonnements eingenommen. Diesen Bereich will Twitch mit teureren Premium-Abos in Kürze ausbauen.

Für das Jahr 2017 prognostiziert SuperData für die Branche Einnahmen aus Werbung und Abonnements in Höhe von 4,6 Milliarden US-Dollar.

Anzeige