Anzeige

Anzeige

Business News

Verstoß gegen Urheberrechte: Riot Games verklagt Mootoon Technology.

Riot Games verklagt Mobile-Games-Entwickler

Riot Games hat Klage gegen Moontoon Technology aus Shanghai eingereicht. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, wesentliche Teile von „League of Legends“ kopiert zu haben. In der am Donnerstag in Kalifornien eingereichten Klage wirft Riot Games Mootoon Technology vor, bewusst das Urheberrecht zu „League of Legends“ in gleich mehreren Fällen verletzt zu haben.

Die Spiele „Magic Rush: Heroes“, „Mobile Legends: 5v5 Moba“ und „Mobile Legends: Bang bang“ sollen zahlreiche Elemente aus dem erfolgreichen MOBA von Riot Games übernommen haben. Dazu gehören laut Riot Games Logo, Charaktere, Artworks, Kartendesign, Einheiten und Monster. Nachdem Riot Games zuvor die direkte Kontaktaufnahme versucht hat, habe Mootoon Technology lediglich kleine Änderungen am Design vorgenommen.

Zuvor hatte Riot Games bei Google Play eine Beschwerde zu den Spielen von Mootoon Technology eingereicht. Moontoon entfernte daraufhin das Spiel aus dem Store, veröffentlicht es kurz danach aber inhaltlich unverändert mit leicht abgewandeltem Namen. Moontoon Technology veröffentlichte eine kurze Stellungnahme, in der der Presse unwahre Berichterstattung vorgeworfen wird. Das Spiel sei urheberrechtlich abgesichert, die Entwicklung des Titels werde fortgesetzt.

Riot Games gehört inzwischen zur chinesischen Tencent Holding. Mit „League of Legends“, das zu den beliebtesten Online-Spielen gehört, wurden allein 2015 1,6 Milliarden US-Dollar umgesetzt.

Anzeige