Anzeige

Anzeige

Business News

„LawBreakers“ sollte die Zielgruppe der Core-Gamer begeistern.

Nexon schreibt Hero-Shooter „LawBreakers“ ab

„LawBreakers“, der Hero-Shooter von Cliff Bleszinski, entpuppt sich nicht als der erhoffte Hit für Publisher Nexon. Der Titel konnte nicht die erwarteten Spielerzahlen anziehen, die Umsätze in Nordamerika blieben deutlich hinter der Erwartungen. Als Hauptursache macht der Publisher den Veröffentlichungstermin im Umfeld vom Überraschungshit „PlayerUnknown's Battlegrounds“ aus, dem es deutlich besser gelang, die Zielgruppe der Core-Gamer abzuholen.

Laut Nexon-CFO Shiro Uemura hat der Publisher „LawBreakers“ bereits abgeschrieben. Der Titel werde zukünftig keine weiteren Verluste mehr verursachen. Laut Uemura seit „LawBreakers“ für den Großteil der 32,6 Millionen US-Dollar Ausgaben im dritten Quartal verantwortlich.

Anzeige