Anzeige

Anzeige

Business News

Von „GTA V“ konnte Take-Two inzwischen mehr als 90 Millionen Einheiten absetzen.

Take-Two: Umsatzanstieg dank „GTA Online“

Take-Two Interactive hat die Geschäftszahlen für das dritte Finanzquartal veröffentlicht. Der Nettoumsatz liegt bei 480,8 Millionen US-Dollar (Vorjahr 476,5 Millionen US-Dollar). 32% davon entfallen inzwischen auf den Bereich Mikrotransaktionen und DLC. In dem Bereich konnte Take-Two im Vergleich zum Vorjahr um 64% zulegen. Haupteinnahmequelle dabei bleibt „GTA Online“. CEO Strauss Zelnick bezeichnete das Spiel als „Geschenk, dass nicht aufhört zu schenken“. Der Gewinn im Quartal lag bei 25,1 Millionen US-Dollar, im Vorjahr lag dieser noch 29,8 Millionen US-Dollar. Zurückzuführen ist dies vor allem auf Steueraufwendungen aufgrund Donald Trumps Steuerreform.

Take-Two gab zudem Verkaufszahlen einzelner Titel bekannt. „Grand Theft Auto V“ kommt demnach inzwischen auf mehr als 90 Millionen verkaufte Einheiten. „NBA 2K18“ verkaufte sich mehr als acht Millionen Mal und wird nach aktueller Prognose der erfolgreichste Sporttitel der Firma werden. Für die Zukunft kündigte Take-Two erneut einen heiß erwarteten Titel zu einem der größten Marken des Unternehmens an, vermutlich handelt es sich dabei um „Borderlands 3“.

Anzeige