Anzeige

Anzeige

Business News

Die beiden Gründer von Sledgehammer Games wechseln zu Activision.

Gründer des „Call of Duty: WWII“-Studios gehen

Die Gründer des „Call of Duty: WWII“-Studios Sledgehammer Games haben das Studio verlassen. Michael Condrey und Glen Schofiel bleiben jedoch bei Activision und übernehmen Positionen im Management des Publishers. Neuer Leiter des Studios wird Aaron Halon, der ebenfalls seit der Gründung beim Entwickler ist.

Sledgehammer Games wurde 2009 gegründet und arbeitete zunächst an einem „Call of Duty“-Titel mit Verfolgerperspektive. Nach der Umstrukturierung bei Infinity Ward im April/Mai 2010 stoppte Activision die Entwicklung und ließ Sledgehammer Games bei der Fertigstellung von „Call of Duty: Modern Warfare 3“ mithelfen. Im November 2014 entwickelte das Studio mit „Advanced Warfare“ erstmals allein einen „Call of Duty“-Serienteil. Im November 2017 folgte „Call of Duty: WWII“.

Anzeige