Anzeige

Anzeige

Business News

Designer Cliff Bleszinski (Foto: Boss Key Productions / Facebook)

Boss Key schließt, Bleszisnki will pausieren

Game-Designer Cliff Bleszinski hat seinen vorläufigen Abschied aus der Spielebranche und das Ende für Entwickler Boss Key Productions angekündigt. Das Studio wurde vor vier Jahren von Bleszinski gegründet und veröffentlichte die Shooter „LawBreakers“ und „Radical Heights“. „LawBreakers“ erzielte mäßige Wertungen, erreichte nicht genug Spieler und wurde dann eingestellt (wir berichteten). „Radical Heights“ konnte sich nicht gegen die übermächtige Konkurrenz in Form von „PlayerUnknown's Battlegrounds“ und „Fortnite“ durchsetzen.

Bleszinski, der vor allem durch seine Mitarbeit an „Unreal Tournament“ und „Gears of War“ bei Epic Games bekannt ist, schrieb auf Twitter: „Vor vier Jahren wollte ich einen erstklassigen Entwickler von Videospielen aufbauen und heuerte dafür einige der besten Talente der Branche an. Sie haben hart gearbeitet, um qualitativ hochwertige Produkte zu produzieren. Wir hatten Hochphasen aber auch Tiefpunkte, letztlich hat es jedoch Spaß gemacht. 'LawBreakers' war ein großartiges Spiel, das leider nicht die nötige Aufmerksamkeit bekam. Zum Schluss versuchten wir im 'Battle Royale'-Genre Fuß zu fassen mit 'Radical Heights', das zwar gut angenommen wurde, aber zu spät kam.“

Bleszinski will sich zunächst zurückziehen und mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Er kann sich ein Comeback zu einem späteren Zeitpunkt jedoch vorstellen.

Anzeige