Anzeige

Anzeige

Business News

Spiele wie „Horizon: Zero Dawn“ sollen zukünftig schneller fertig werden.

Guerilla Games expandiert

Der niederländische Entwickler Guerrila Games („Horizon: Zero Dawn“) zieht in ein neues, größeres Büro im Amsterdam und stockt dass Personal von 250 auf 400 Mitarbeiter auf. Laut CEO Hermen Hulst sollen damit die Entwicklungszeiten deutlich gekürzt werden. An „Horizon: Zero Dawn“ hätte das Studio über sechs Jahre gearbeitet. Ziel sei es zukünftig, Spiele in zwei bis drei Jahren fertigzustellen. Der zusätzliche Raum in den neuen Büros soll für Audio- und Motion-Capture-Aufnahmen genutzt werden. Gleichzeitig wurde das Studio Guerilla Cambridge, das zuletzt die VR-Titel „Rigs Mechanized Combat League“ und „Killzone: Mercenary“ entwickelt hat, geschlossen.

Anzeige