Anzeige

Anzeige

Business News

Patrick Söderlund verlässt Electronic Arts.

Patrick Söderlund verlässt Electronic Arts

Electronic Arts hat bekannt gegeben, dass Patrick Söderlund, bisheriger Chief Design Officer, das Unternehmen verlassen wird.  Zu seiner Zukunft machten weder EA noch er selbst Angaben. Söderlund war CEO vom Entwickler-Studio DICE, das EA 2006 übernommen hat. Er begleitete die Entwicklung der „Battlefield“-Serie und der Frostbite-Engine, die heute bei allen wichtigen Titeln bei EA zum Einsatz kommt.

„Von seiner frühen Vision rund um die Frostbite-Engine, die inzwischen zu einem Eckpfeiler unserer Technologiestrategie geworden ist, bis hin zum Verfechter von Player-First-Erfahrungen hat Patrick immer dafür gesorgt, dass wir Kreativität in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen“, so EA-CEO Andrew Wilson in einer Stellungnahme. „Patrick ist ein zuverlässiger Geschäftspartner und ein guter Freund. Seine inspirierende Führung hatte einen hervorragenden Einfluss auf EA. Als langjähriger Bestandteil des Führungsteams – unter anderem als Leiter der Worldwide Studios und zuletzt als Chief Design Officer – ist er ein Akteur des Wandels und der Veränderung.“

Anzeige