Anzeige

Anzeige

Business News

CCP Games betreibt seit 2003 das SciFi-MMO „Eve Online“.

„Eve Online“-Studio für 425 Millionen verkauft

Das „Eve Online“-Studio CCP Games wurde vom süd-koreanischen „Black Desert Online“-Studio Pearl Abyss für 425 Millionen Dollar übernommen. CCP soll mit seinen 250 Mitarbeitern weiter unabhängig in den drei Studios in Reykjavik, London und Shanghai agieren. Pearl Abyss soll zukünftig von der umfangreichen Entwicklungs- und Publishing-Expertise von CCP Games profitieren.

„Wir haben sehr viel Synergie zwischen unseren und ihren Plänen und Kulturen gesehen und tragen die gleiche DNA. Dies ist alles andere als selbstverständlich zwischen einer privaten, isländischen Firma und einer öffentlichen, koreanischen Firma. Wir denken aber, dass wir durch unsere Spiele viele Gemeinsamkeiten haben“, so CCP Games CEO Hilmar Veigar Pétursson. „Wir kamen zu dem Entschluss, dass es die richtige Zeit für eine Wechsel wäre.“

Anzeige