Anzeige

Anzeige

Business News

Das Online-Rollenspiel „Wildstar“ wird im Zuge der Studioschließung eingestellt.

„Wildstar“-Entwickler Carbine Studios schließt

Das Entwicklerstudio Carbine Studios, Macher des Online-Rollenspiels „Wildstar“, wird geschlossen, das Spiel wird parallel dazu eingestellt. Mitarbeiter sollen, sofern möglich, beim Mutterkonzern NCSoft einen neuen Posten bekommen. Gegenüber Kotaku erklärte NCSoft: „Heute schießen wir Carbine Studios und beginnen mit der Abwicklung von 'Wildstar', um das Spiel letztlich einzustellen.“

Carbine Studios wurde 2005 von früheren Blizzard-Mitarbeitern gegründet. 2014 veröffentlichte das Studio mit „Wildstar“ einen ambitionierten „World of Warcraft“-Konkurrenten. Das Spiel startete mit einem Abo-Modell. 2015 wurde das Spiel stark überarbeitet und wurde dabei auf „free to play“ umgestellt (wir berichteten). 2016 gab es bereits erste Entlassungen, zudem wurde der geplante Release in China gestoppt.

Anzeige