Anzeige

Anzeige

Business News

Nutzer des PlayStation Network können bald ihren Namen ändern.

PlayStation Network: Namensänderung bald verfügbar

Nutzer des PlayStation Network werden bald ihren Account-Namen ändern können. Damit erfüllt Sony Interactive Entertainment einen der am häufigsten gewünschten Feature-Wünsche. Das Feature steht Nutzern zuerst zur Verfügung, die bereits in der Vergangenheit Beta-Tester für neue Systemsoftware waren. Anfang 2019 sollen dann alle Nutzer das Feature nutzen können. Der Name kann so oft wie gewünscht geändert werden, jedoch ist nur die erste Umbenennung kostenfrei. Danach kostet jede Umbenennung 9,99 Euro, Abonnenten von PlayStation Plus erhalten eine Ermäßigung auf 4,99 Euro. Nutzer können ihren Account-Namen entweder im Einstellungsmenü oder auf der Profilseite auf der PlayStation 4 ändern. Dabei steht ihnen die Option zur Verfügung, ihren alten Namen gemeinsam mit dem neuen einzublenden, damit sie von Freunden wiedererkannt werden können.

Das Feature der Umbenennung ist mit allen PS4-Spielen kompatibel, die nach dem 1. April 2018 erschienen sind, und mit den meisten Titeln, deren Release davor lag. Zu beachten ist, dass nicht alle Spiele und Anwendungen für PS4-, PS3- und PS Vita-Systeme die Online-ID-Änderung garantiert unterstützen und dass bei bestimmten Spielen gelegentlich Probleme oder Fehler auftreten können. Wenn aus irgendeinem Grund nach der Änderung der ID Probleme auftreten, kann man jederzeit ohne zusätzliche Kosten zur ursprünglichen ID zurückkehren (während des Preview-Programms kann diese Funktion nur einmal genutzt werden). Das Zurücksetzen auf eine alte ID löst die meisten Probleme, die durch die ID-Änderung verursacht werden. Wenn diese Funktion offiziell gestartet wird, wird eine Liste kompatibler Spiele, die vor dem 1. April 2018 veröffentlicht wurden, auf PlayStation.com als Referenz bereitgestellt, um bei der Entscheidung zu helfen.

Anzeige