Anzeige

Anzeige

Business News

Vivendi verkauft letzte Ubisoft-Anteile

Vivendi hat die letzten Ubisoft-Anteile verkauft. Der Anteil von 5,87%. wurde jetzt für 490 Millionen Euro verkauft. Damit ist die Gefahr einer drohenden feindlichen Übernahme von Ubisoft vorerst gebannt. Vivendi hielt teilweise 27% der Anteile am französischen Publisher. Nach monatelangem Kampf gelang es Ubisoft, unter anderem durch einen Deal mit Tencent, große Teile der Aktien zurückzukaufen.

"Vivendi ist nicht mehr Anteilseigner an Ubisoft und wird seinen Plan einhalten, in den nächsten fünf Jahren keine Aktien an dem Unternehmen zu kaufen", heißt es in einer Meldung von Vivendi dazu. Finanziell gelohnt hat sich die Aktion für Vivendi dennoch. Rund 1,2 Milliarden Euro Gewinn erzielte der Medienkonzern mit den Ubisoft-Aktien, allein 220 Millionen Euro aus dem Verkauf des letzten Aktienpaketes.

Anzeige