Anzeige

Anzeige

Business News

Der Erfinder des Spiels gibt die Leitung ab und widmet sich der Forschung.

PUBG-Erfinder wechselt zu neuem Team

Brendan Greene, Erfinder des Battle-Royale-Hits "PlayerUnkown's Battlegrounds" (PUBG), verlässt das Entwicklungsteam und übernimmt eine neue Rolle innerhalb der Firma. Er wechselt von Seoul nach Amsterdam zu einem neuen Team, das sich ausschließlich Forschung und Spieleentwicklung verschrieben hat. "Unsere Aufgabe ist es, neue Technologien zu entdecken, damit zu experimentieren und zu entwickeln. Dazu gehören Tools ebenso wie Gameplay. Für mich ist das sogar noch viel mehr", sagt Greene. "Zusammen mit einem Team Entwicklern und Forschern werden wir neue Möglichkeiten zur Interaktion und zur Verbindung von Menschen innerhalb von Spielen entdecken." Greene will daneben in beratender Funktion für "PUBG" tätig sein, die weitere Entwicklung des Spiels wird Taeseok Jang übernehmen.

Anzeige