Anzeige

Anzeige

Business News

Kommt noch eine Fortsetzung zu „Splinter Cell: Blacklist“?

Ubisoft-CEO über „Splinter Cell“-Zukunft

Ubisofts CEO Yves Guillemot äußerte sich jetzt zur Zukunft der „Splinter Cell“-Serie. Der letzte Teil der Serie, „Splinter Cell: Blacklist“, wurde vor fünf Jahren veröffentlicht. Guillemot erklärte gegenüber dem US-Magazin IGN, dass die Serie erst dann zurückkäme, wenn man etwas neuartiges damit machen könne. Die Entwickler-Teams hätten zudem unter dem hohen Druck der Fans gelitten. Als weiteren Grund gab Guillemot an, dass die anderen großen Marke wie „Assassin's Creed“ so gut liefen, dass man sich zuletzt auf diese konzentriert habe. Die Chancen für ein Comeback von Sam Fisher stehen jedoch nicht schlecht. Clint Hocking, Designer des  ersten „Splinter Cell“-Spieles, ist zurück bei Ubisoft und arbeitet dort aktuell an einem noch unangekündigten Projekt.

Anzeige