Anzeige

Anzeige

Business News

Mobile Spiele stehen bei den deutschen Spielern hoch im Kurs.

1,5 Milliarden Euro Umsatz durch Mobile Games

Mobile Spiele legen weiter an Beliebtheit zu, im Jahr 2018 ist der Umsatz dieser Spiele in Deutschland auf 1,5 Milliarden Euro angewachsen. Im Vergleich zu 2017 ist das ein Zuwachs von 31%. Der Löwenanteil entfällt dabei auf Free-to-Play-Spiele. Der Umsatz mit mobilen Spielen, die klassisch gekauft werden, liegt unverändert bei 15 Millionen Euro. Das Durchschnittsalter der mobilen Spieler liegt bei 36,1 Jahren. Die Zahlen gehen aus einer Analyse von App Annie hervor und wurden heute vom Bundesverband game veröffentlicht.

„Das Interesse der Deutschen an Spiele-Apps wächst weiter, das unterstreicht die starke Marktentwicklung in diesem Bereich“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk. „Während der Erfolg der Spiele-Apps in den ersten Jahren vor allem noch auf den geringen Einstiegshürden basierte, wodurch sich viele Menschen für das Spielen auf ihren Mobilgeräten begeisterten, ist es heute die große Vielfalt, die für Wachstum sorgt.“

Anzeige