Anzeige

Anzeige

Business News

Ubisoft muss das Piratenabenteuer „Skull & Bones“ erneut verschieben.

Ubisoft verschiebt „Skull & Bones“ erneut

Ubisoft hat zum zweiten Mal das Piratenabenteuer „Skull & Bones“ verschoben. Das Spiel wird nun erst nach dem 31. März 2020 erscheinen, eine präzisere Angabe machte der Publisher nicht. Außerdem wird der Titel auch nicht auf der E3 im Juni zu sehen sein. CEO Yves Guillemot erklärte dazu, dass das Team einfach noch mehr Zeit benötige. Bei „Skull & Bones“ handele es sich um einen sehr wichtigen Titel. Er sei sehr glücklich mit der Richtung, in die sich das Spiel entwickelt. Er geht davon aus, dass der Titel sich im kommenden Jahr sehr gut verkaufen werde.

Angekündigt wurde „Skull & Bones“, das bei Ubisoft Singapur entwickelt wird, im Rahmen der E3 2017, die Veröffentlichung war da noch im Jahr 2018 vorgesehen. Mit der ersten Verschiebung wurde dann das Jahr 2019 anivisiert.

Anzeige