Anzeige

Anzeige

Business News

Kenichiro Yoshida (Sony-CEO), Satya Nadella (Microsoft-CEO), Bild: Microsoft

Sony und Microsoft arbeiten zusammen

Sony und Microsoft haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach beide gemeinsam an neuen Lösungen im Bereich Cloud- und AI-Technologie arbeiten wollen, die wiederum die Gaming- und Entertainment-Dienste der beiden Unternehmen verbessern sollen. Dazu soll Microsofts Could-Plattform Azure zum Einsatz kommen. Cloud- und Streaming-Technologien werden immer wichtiger für Spiele, insbesondere mit Googles Eintritt in den Markt mit Google Stadia. Sowohl Microsoft als auch Sony haben bereits Streaming-Dienste wie PlayStation Vue, PlayStation Now und Project xCloud.

„Bereits seit vielen Jahren ist Microsoft ein wichtiger Geschäftspartner für uns, auch wenn beide Firmen in einigen Bereichen Konkurrenten sind", so Sony-CEO Kenichiro Yoshida. „Ich denke, dass unsere gemeinsame Entwicklung von zukünftigen Cloud-Lösungen sehr stark dazu beitragen wird, interaktive Inhalte zu verbessern."

„Sony war schon immer führend im Bereich Entertainment und Technologie. Die Zusammenarbeit, die wir heute ankündigen, baut auf diese Geschichte voller Innovation auf", so Microsoft-CEO Satya Nadella. „Unsere Partnerschaft bringt Sony die Power von Azure und Azure AI, um Kunden neue Gaming- und Unterhaltungsformen zu bringen."

Anzeige