Anzeige

Anzeige

Business News

Sony-CEO Jim Ryan sprach mit CNet über die PlayStation 5.

Sony-CEO Jim Ryan spricht über PS5

Im Gespräch mit CNet äußerte sich Sony-CEO Jim Ryan über die PlayStation 5. Er erklärte, dass es auf der PlayStation 5 möglich sein wird, sowohl mit Nutzern einer PlayStation 4 zusammenzuspielen als auch PlayStation-4-Spiele auf der PlayStation 5 zu spielen. Es ginge dabei darum, den Übergang auf die neue Plattform möglichst angenehm zu gestalten. Ryan sagte, dass Sony 94 Millionen aktive PlayStation-Nutzer hätte, von denen 36 Millionen ein PlayStation-Plus-Abo hätten.

Ein speziell für die PS5 entwickeltes SSD-Laufwerk soll für enorm verbesserte Ladezeiten sorgen. Zudem soll die PS5 UHD-4K-Auflösungen bei 120 Hertz unterstützen. Ryan wollte sich allerdings nicht dazu äußern, ob PlayStation VR ein passendes Update bekommen wird, er lobt jedoch den Erfolg des VR-Produktes. Darüber hinaus erklärte Ryan, dass Sony - entgegen der Popularität von Service-Games - an der Entwicklung von Story-basierenden Spielen festhalten wird.

Anzeige