Anzeige

Anzeige

Business News

Meistverkaufter Titel in den USA im Mai: „Mortal Kombat 11“.

US-Markt: Switch & „Mortal Kombat“ im Mai vorn

Die aktuelle Konsolengeneration mit PlayStation 4 und Xbox One neigt sich langsam dem Ende, das schlägt sich nun auch auf die Software-Abverkäufe nieder, wie aus den aktuellen Zahlen der NPD Group hervorgeht. Sowohl von der PlayStation 4 als auch der Xbox One gehen im Jahresvergleich weniger Konsolen über die Ladentheken, die später gestartete Nintendo Switch verkauft sich hingegen im Jahresvergleich weiter besser. Sowohl in Stückzahlen als auch Umsatz lag die Switch im Mai in den USA vor PS4 und Xbox One. Insgesamt fielen die Hardwareausgaben im Mai um 20% auf 149 Millionen Dollar.

Für Spiele gaben die Amerikaner im Mai 11% weniger aus als im Vorjahr, der Umsatz lag bei 641 Millionen Dollar. Zuwächse gab es lediglich im Bereich Zubehör und Game Cards. Meistverkaufter Titel im Mai war „Mortal Kombat 11“ von Warner Bros vor Sonys PS4-Exklusivtitel „Days Gone“. Die Mai Top 10 im Überblick:

  • „Mortal Kombat 11“ (Warner Bros)
  • „Days Gone“ (Sony)
  • „Total War: Three Kingdoms“ (Sega)
  • „Rage 2“ (Bethesda)
  • „Grand Theft Auto V“ (
  • „Super Smash Bros. Ultimate“ (Nintendo)
  • „Red Dead Redemption II“ (Take-Two)
  • „MLB 19: The Show“ (Sony)
  • „Minecraft“ (Microsoft)

Anzeige