Anzeige

Anzeige

Business News

Die Embark Studios sind nun eine Tochtergesellschaft von Nexon.

Nexon übernimmt Embark Studios

Embark Studios, das vom ehemaligen Electronic-Arts-Manager Patrick Soderlund gegründete Studio (wir berichteten), wurde jetzt von Free-to-Play-Gigant Nexon übernommen. Nexon hatte zuvor bereits mit Embark zusammengearbeitet und in das Studio investiert. Nexon hat seinen Anteil an Embark jetzt jedoch von 32,8 auf 66,1 Prozent erhöht. Embark ist somit nun eine Tochtergesellschaft von Nexon. Soderlund sitzt seit dem ersten Nexon-Investment bereits im Verwaltungsrat von Nexon.

Nexon-Präsident und -CEO Owen Mahoney erklärte, dass Embark weiter „unglaubliche Fortschritte“ bei den dort in Entwicklung befindlichen Spiele mache. Patrick Soderlund sei eine große Hilfe dabei, Nexons Vision voranzutreiben. Es sei daher eine logische Folge, beide Firmen enger zusammenzubringen.

Embark arbeitet aktuell an mindestens zwei Titeln, von denen einer ein kooperatives Actionspiel mit F2P-Mechanik in einem nahen Zukunftszenario sein soll. Laut Angaben von Soderlund beschäftigt das Studio aktuell 80 Mitarbeiter.

Anzeige