Anzeige

Anzeige

Business News

Läuft weiter gut für Ubisoft: „Assassin's Creed: Odyssey“.

Ubisoft übertrifft eigene Quartalsziele

Ubisoft hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2019/20 veröffentlicht. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um 17,6% auf 353,83 Millionen Euro, lag aber immer noch über den erwarteten 303,19 Millionen Euro. Zurückzuführen ist der Rückgang darauf, dass im letzten Jahr „Far Cry 5“ veröffentlicht wurde. Im aktuellen Quartal musste sich Ubisoft ausschließlich auf die bereits zuvor veröffentlichten Titel verlassen. Insbesondere „Assassin's Creed: Odyssey“ läuft deutlich besser als sein Vorgänger „Origins“. Zudem hat das 2015 erschienene „Rainbow Six: Siege“ einen deutlichen Zuwachs im Player-Engagement zu verzeichnen.

Ubisoft-CEO Yves Guillemot sagte zum Ergebnis: „Die Ergebnisse für das erste Quartal liegen über unserem Ziel dank einer stabilen Leistung unserer Spiele - vor allem 'Assassin's Creed: Odyssey' und 'Rainbow Six: Siege' - und einem starken Wachstum bei wiederkehrenden Zahlungen sowohl bei den Konsolen als auch beim PC. Dieser gute Start und die positiven Reaktionen auf unsere bei der E3 gezeigten Spiele bestätigen unsere Erwartungen für das gesamte Geschäftsjahr.“

Anzeige