Anzeige

Anzeige

Business News

Die ersten Gewinner der gamescom Awards stehen fest.

Die ersten Gewinner der gamescom Awards

Im Rahmen der gamescom Opening Night Live wurde die erste Runde der gamescom Awards verliehen. Dabei wurden zunächst die Kategorien bedacht, die von einer Jury ausgewählt wurden. Die Preisträger in den Publikumskategorien werden ab Messestart ermittelt und am Samstag veröffentlicht. Großer Gewinner ist aktuell Sony Interactive Entertainment mit drei Auszeichnungen. Zwei Preise bleiben für „Desperados 3“ (Mimimi Games) und „Battle Chasers: Night War“ (HandyGames) in Deutschland. Die bisherigen Gewinner im Überblick:

  • Best Action Adventure Game: „Blacksad: Under the Skin“ (Astragon Entertainment)
  • Best Action Game: „Doom Eternal“ (ZeniMax Germany)
  • Best Family Game: „Concrete Genie“ (Sony Interactive Entertainment)
  • Best Racing Game: „Grid“ (Codemasters)
  • Best Role Playing Game: „Wasteland 3“ (Koch Media)
  • Best Simulation Game: „Planet Zoo“ (Frontier Developments)
  • Best Sports Game: „Roller Champions“ (Ubisoft)
  • Best Strategy Game: „Desperados 3“ (THQ Nordic)
  • Most Original Game: „Dreams“ (Sony Interactive Entertainment)
  • Best Microsoft Xbox One Game: „Gears 5“ (Microsoft)
  • Best Nintendo Switch Game: „The Legend of Zelda: Link’s Awakening“ (Nintendo)
  • Best Sony PlayStation 4 Game: „Dreams“ (Sony Interactive Entertainment)
  • Best Mobile Game: „Battle Chasers: Nightwar – Mobile Edition“ (HandyGames)
  • Best PC Game: „Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint“ (Ubisoft)

Anzeige