Anzeige

Anzeige

Business News

Spieler von „World of Warcraft Classic“ müssen zum Start mit Wartezeit rechnen.

Großer Andrang auf „World of Warcraft Classic“

Blizzard Entertainment hat in der Nacht „World of Warcraft Classic“ gestartet. Dabei handelt es sich um die Ur-Version des Spiels, wie sie vor 15 Jahren erstmals an den Start ging. Der Andrang auf die Classic-Version des Spiels war so hoch, dass es zu sehr langen Wartezeiten kam. Spieler mussten sich beim Einloggen in eine Warteschlange mit mehreren tausend Spielern einreihen. Teilweise warteten Spieler mehrere Stunden, bevor sie letztlich spielen konnten. Das gilt auch für die vier deutschen Server des Spiels. Insbesondere der PVP-Server Lucifron ist hoffnungslos überbelegt. Ebenfalls überlastet und nicht erreichbar waren die Webseite und der Online-Shop des Publishers.

Blizzard ist vorsichtig damit, neue Server einzurichten. Man wolle langfristig das Fundament für starke Communitys aufbauen. Wer in den nächsten Tagen spielen will, sollte entsprechend Zeit für Warteschlangen einplanen und sich früh genug anmelden.

Anzeige