Anzeige

Anzeige

Business News

Shawn Layden beim Gamelab 2018.

Studiochef Shawn Layden verlässt Sony

Shawn Layden, Vorsitzender der Sony Worldwide Studios, hat nach 32 Jahren seinen Weggang von Sony Interactive Entertainment angekündigt. Layden trat in den USA häufig in der Öffentlichkeit für Sony auf, anfangs noch als CEO von Sony Computer Entertainment America. Nach der Konzernumstrukturierung im Jahr 2016 übernahm Layden dann den Vorsitz über Sonys Netzwerk mit Entwicklerstudios. Zuletzt überwachte Layden die Geburt der Produktionsfirma PlayStation Productions, wo Kino- und TV-Umsetzungen bekannter Sony-Videospielmarken realisiert werden sollen. Zu den Gründen für seinen Weggang machte Layden keine Angaben. Sony bestätigte den Weggang via Twitter und wünschte ihm für seine weitere Zukunft alles Gute. Ein Nachfolger für Layden wurde bisher noch nicht benannt.

Anzeige