Anzeige

Anzeige

Business News

Activision-CEO Bobby Kotick ist mit dem Ergebnis zufrieden.

Activision: Drittes Quartal über Erwartungen

Activision hat die Geschäftszahlen für das am 30. September 2019 endende Quartal veröffentlicht. Der Publisher kann damit die Erwartungen der Analysten sowohl für Umsatz als auch Gewinn übertreffen. Wichtigster Faktor dafür war er der immens erfolgreiche Start von „World of Warcraft Classic“.

Der Umsatz im Quartal lag bei 1,282 Milliarden Dollar (Vorjahr: 1.105 Milliarden). Der Gewinn je Aktie lag bei 38 Cent (Vorjahr: 42 Cent), Analysten hatten 23 Cent erwartet. Für das vierte Quartal prognostiziert Activision Umsätze in Höhe von 1,812 Milliarden Dollar. Activision erklärte, dass sich „Call of Duty Modern Warfare“ deutlich besser als sein Vorgänger „Black Ops 4“ verkaufen würde. Activision hatte im dritten Quartal 36 Millionen monatlich aktive Nutzer, Blizzard 33 Millionen und King 247 Millionen.

„Unser drittes Quartal übertraf unsere Erwartungen in Bezug auf Umsatz und Gewinn pro Aktie“, sagt CEO Bobby Kotick. „Aktuelle Neuerscheinungen sorgten für starkes Wachstum für unsere Marken 'Call of Duty' und 'World of Warcraft'.“

Anzeige