Anzeige

Anzeige

Business News

„Uncharted“-Miterfinderin Amy Hennig soll ein neues Studio aufbauen.

Amy Hennig baut neues Studio auf

Amy Hennig, Autorin für die ersten drei Teile der „Uncharted“-Serie, „Battlefield Hardline“ und einem eingestellten „Star Wars“-Projekt, hat nach ihrem Weggang von Electronic Arts einen neuen Job. Ihr neuer Arbeitgeber ist Skydance Media, die Produktionsfirma hinter Hollywood-Hits wie „Mission Impossible: Fallout“, „Gemini Man“ und „Terminator: Dark Fate“. Dort soll sie ein neues Spiele-Label aufbauen. In dieser Funktion trifft sie mit Julian Beak auf einen alten Bekannten. Beide haben zuvor bei Electronic Arts zusammengearbeitet.

Skydance-CEO David Ellison erklärte dazu: „Die Landschaft der interaktiven Medien verändert sich kontinuierlich. Amy und Julian sind kreative und innovative Anführer dieser Evolution. Zusammen werden wir in diesem neuen Bereich den gleichen Typ Unterhaltung erschaffen, für den Skydance im Bereich Film und TV bekannt ist.“ Laut Hennig soll das neue Studio aus einem kleinem, fokussiertem Team bestehen. Sie selbst sieht sich als Geschichtenerzählerin, entsprechend sollen die Spiele des Studios ihren Fokus auf die Story legen. Das Ziel sei, sowohl traditionelle Gamer als auch neue Zielgruppen zu erreichen.

Anzeige