Anzeige

Anzeige

Business News

„Beat Saber“ soll auch zukünftig für alle Plattformen weiterentwickelt werden.

Facebook übernimmt „Beat Saber“-Entwickler

Facebook hat den „Beat Saber“-Entwickler Beat Games für seine Oculus-VR-Plattform übernommen. Beat Games gehört damit zu den Oculus Studios und wird weiterhin den VR-Hit „Beat Saber“ für alle bisherigen Plattformen weiterentwickeln.

„Beat Saber“ ist ein Ryhthmus-Spiel, bei dem mit zwei in den Händen gehaltenen Lichtschwertern farbige Blöcke im Takt der Musik zerschlagen werden müssen. „Beat Saber“ ist zurzeit eines der zugänglichsten und beliebtesten VR-Spiele. Aktuell wird das Spiel von Beat Games mit periodisch erscheinenden Song-Packs unterstützt.

Für die Zukunft sind Facebook-Support, Social Features, neue Modi, Musik und mehr geplant. Noch in diesem Jahr soll der neue 360-Grad-Levels-Modus erscheinen und weitere neue Musik. Mike Verdu, Director of Content bei Beat Games, erklärte, dass das Studio weiter so arbeiten werden wie zuvor als unabhängiges Studio.

Anzeige