Anzeige

Anzeige

Business News

Unter dem neuen Label Riot Forge sollen Spiele von Drittherstellern erscheinen.

Riot Games gründet neues Label

Riot Games wird zukünftig neue Spiele basierend auf dem „League of Legends“-Universum veröffentlichen, die von Drittherstellern entwickelt wurden. Dazu wurde das neue Label „Riot Forge“ gegründet. Es geht dabei vor allem um Einzelspieler-Spiele, die die Geschichte von „League of Legends“ in verschiedenen Genres auf unterschiedlichen Plattformen weitererzählen sollen. Riot Games selbst will neben „League of Legends“ mehrere andere Spiele entwickeln (wir berichteten).

„Wir suchen immer nach neuen Wegen, die Welt von Runeterra und seinen Champions neuen und bestehenden Zielgruppen auf der ganzen Welt zu bringen“, so Greg Street, Vice President IP & Entertainment bei Riot Games. „Es gibt so viele talentierte Spielestudios auf der ganzen Welt, die außerordentliche Erfahrung und handwerkliches Geschick in allen Bereichen der Entwicklung haben. Wir freuen uns sehr darauf mit ihnen zusammenzuarbeiten, um neue Spielerfahrungen für die 'League of Legends'-Marke zu erschaffen.“

Die Ankündigung nannte noch keine Titel oder beteiligte Studios. Es sollen sich jedoch bereits mehrere Titel in Entwicklung befinden. Das erste Spiel soll im Rahmen der „The Game Awards“ am 12. Dezember 2019 vorgestellt werden.

Anzeige