Anzeige

Anzeige

Business News

Die Tarsier Studios arbeiten aktuell an „Little Nightmares 2“.

THQ Nordic übernimmt Tarsier Studios

THQ Nordic setzt seinen Expansionskurs fort und übernimmt den „Little Nightmares“-Entwickler Tarsier Studios. Die Embracer Group, die Mutterfirma von THQ Nordic und Koch Media, übernimmt den Entwickler und seine Marken für umgerechnet 8,409 Millionen Euro in bar und weiteren 1,051 Millionen Euro in Aktien. Der schwedische Entwickler ist verantwortlich für das Horror-Adventure „Little Nightmares“ und arbeitet aktuell an der Fortsetzung „Little Nightmares 2“. Nach der Fertigstellung wird sich das Studio neuen Projekten widmen, da die Marke „The Little Nightmares“ nach der Übernahme in Besitz von Bandai Namco verbleibt.

„Es fühlt sich aufregend an, nach einer 15-jährigen Reise mit Tarsier eine Partnerschaft mit Embracer einzugehen und so weiter das Potenzial unseres Studios auszuschöpfen“, so Andreas Johnsson, Studio-Chef der Tarsier Studios. „Wir von Embracer sind beeindruckt mit der Position und dem Team, das Tarsier in den letzten 15 Jahren aufgebaut hat, und den zukünftigen Ambitionen des Studios. Das sieht man auch an den fantastischen Reviews, die mehrere der bekannten Produktionen des Studios erhalten haben“, so Embracer-Mitgründer und CEO Lars Wingefors.

Anzeige