Anzeige

Anzeige

Business News

Platinum Games arbeitet aktuell unter anderem an „Bayonetta 3“.

Tencent beteiligt sich an „Bayonetta“-Machern

Der chinesische Internet- und Medienriese Tencent beteiligt sich finanziell an Entwickler Platinum Games („Bayonetta“ und „Nier Automata“). Wie Kenichi Sato, Präsident und CEO von Platinum Games auf der Webseite des Entwicklers erklärt, habe das Investment keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit des Studios. Das Studio wolle weiter in der bisherigen Struktur weiterarbeiten. Wie Sato weiter ausführt, soll mit dem Investment das finanzielle Fundament gestärkt werden und gleichzeitig die Firma vom reinen Entwickler zum Publisher expandieren.

Aktuell arbeitet Platinum Games an „Babylon's Fall“ für Square Enix, „Bayonetta 3“ für Nintendo und „World of Demons“ für DeNA. Die beiden Klassiker „Bayonetta“ und „Vanquish“ erscheinen zudem im Februar erstmals für PlayStation 4 und Xbox One.

Anzeige