Anzeige

Anzeige

Business News

Mitgründer Dan Houser verlässt Rockstar Games am 11. März 2020.

Mitgründer verlässt Rockstar Games

Dan Houser, Mitgründer von Rockstar Games, wird das Studio zum 11. März 2020 verlassen. Die Mutterfirma Take-Two Interactive hat die Investoren darüber in Kenntnis gesetzt. Zusammen mit seinem Bruder Sam sowie Jamie King und Gary J. Foreman hat Dan Houser Rockstar Games gegründet. Seine Rolle innerhalb des Studios war die des Managers, Produzenten und Autors. Als Autor war er unter anderem für „Bully“, „Red Dead Redemption“ und „Max Payne 3“ verantwortlich. Er gehörte auch zum Autorenteam von „Red Dead Redemption 2“. Wie Take-Two bestätigt, wird sein Bruder Sam weiter „in unveränderter Position“ bei Rockstar Games bleiben.

In der Meldung an die amerikanische Börsenaufsicht heißt es: „Nach einer umfangreichen Pause im Frühjahr 2019 wird Dan Houser, Vize-Präsident von Rockstar Games, die Firma verlassen. Sein letzter Arbeitstag wird der 11. März 2020 sein. Wir sind sehr dankbar für sein Mitwirken. Rockstar Games hat einige der von Kritikern meist geschätzten und kommerziell erfolgreichsten Spielwelten und eine weltweite Community mit leidenschaftlichen Fans geschaffen. Das extrem talentierten Team konzentriert sich weiter auf aktuelle und zukünftige Projekte.“

Anzeige