Bethesda und id Software sagen QuakeCon ab

Unsichere Lage aufgrund der Corona-Pandemie lassen Organisatoren keine andere Option
01. April 2020 - 08:33
Image

Bethesda und id Software haben sich dazu entschieden, die für den 6. bis 9. August 2020 geplante QuakeCon abzusagen. Grund für die Absage der 25. QuakeCon ist die Unsicherheit um die aktuelle Corona-Pandemie.

Beide Parteien hätten sich ausgiebig beraten, wie die QuakeCon 2020 auf einem anderen Wege durchgeführt werden könnte, insbesondere da es die 25. Ausgabe der Veranstaltung ist. Doch die logistischen Herausforderungen und die unsichere Lage aufgrund der Krise haben den Organisatoren keine andere Option als die Absage gelassen. Die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern, Freiwilligen, Händlern, Sponsoren und Spielern habe die höchste Priorität. Es habe sich falsch angefühlt, in diesen Zeiten über eine Zusammenkunft zu sprechen, wenn genau dies etwas ist, was man aktuell nicht tun sollte.

„Wie wissen nicht, wie es mit der Pandemie im August aussehen wird. Was wir jedoch wissen ist, dass es nicht möglich sein wird, die Arbeit und Planung zu realisieren, die für eine erfolgreiche QuakeCon nötig wäre. Wir danken allen – insbesondere den Freiwilligen – für ihre Arbeit, mit der der dieser Event Jahr für Jahr möglich wurde. Wir hoffen, dass wir andere Wege finden werden, mit euch den Geist der QuakeCon im August zu feiern. Wir freuen uns darauf, nächstes Jahr wieder eine QuakeCon zu realisieren", heißt es in einem Statement.

Bethesda Softworks
Entwickler macht Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Verschiebung verantwortlich
19. August