Blizzard sagt Hausmesse BlizzCon 2020 ab

Entwickler denkt über alternativen Online-Event Anfang 2021 nach
27. Mai 2020 - 09:31
Image

Blizzard Entertainment wird dieses Jahr auf die Ausführung der jährlichen Hausmesse BlizzCon verzichten. Die BlizzCon findet üblicherweise Anfang November statt. Saralyn Smith, Executive Producer der BlizzCon, gab Bedenken hinsichtlich Gesundheit und Logistik als Gründe für die Entscheidung an. Nachdem alle möglichen Optionen durchgespielt wurden, habe man die schwere Entscheidung zur Absage fällen müssen. Anfang April hatte Blizzard bereits erklärt, dass es unsicher sei, ob aufgrund der Corona-Pandemie dieses Jahr eine BlizzCon stattfinden könne.

Blizzard denkt nun darüber nach, Anfang 2021 einen Online-Event zu absolvieren, der dem Geist der BlizzCon entspricht. Gleichzeitig wird über eine Alternative für die eSports-Events nachgedacht, die im Rahmen der BlizzCon stattgefunden hätten. Aktuell befinden sich bei Blizzard die Projekte „Overwatch 2“, „Diablo 4“, „Diablo: Immortal“ und „World of Warcraft: Shadowlands“ in Entwicklung. Nach derzeitigem Stand dürfte „World of Warcraft Shadowlands“ zum Zeitpunkt des Online-Events bereits erschienen sein.

 

Blizzard Entertainment
Digitale BlizzConline soll im Februar 2021 die ausgefallene BlizzCon 2020 ersetzen
22. September
Achte Erweiterung des Online-Rollenspiels erscheint früher als erwartet
28. August