Daedalic kauft Anteile von Bastei Lübbe zurück

Bastei Lübbe konzentriert sich wieder auf Verlagsgeschäft, Gründer wieder Mehrheitseigner
19. Mai 2020 - 13:45
Image

Die Bastei Lübbe AG verkauft Ende Mai einen 41-prozentigen Anteil am Spielentwickler- und publisher Daedalic Entertainment und hält somit nur noch 10 Prozent am Hamburger Unternehmen. Im Rahmen eines Management-Buy-Outs werden der geschäftsführende Gründungsgesellschafter Carsten Fichtelmann und der kaufmännische Geschäftsführer Stephan Harms die Anteile übernehmen. Bastei Lübbe will sich zukünftig wieder auf das Verlagsgeschäft konzentrieren. Derzeit beschäftigt Daedalic Entertainment rund 60 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und München. Aktuell entwickelt das Studio das Action-Adventure „Der Herr der Ringe: Gollum“, das 2021 für PC, PlayStation 4, PlayStazion 5, Xbox One und Xbox Series X erscheinen soll.

Carsten Fichtelmann, Gründer und CEO von Daedalic, sagt: „Wir freuen uns, dass wir als Management von Daedalic die Anteile unseres Mehrheitsgesellschafters übernehmen können. Wir versprechen, weiterhin großartige Spiele zu entwickeln und zu vermarkten.“

Daedalic
Wertminderungen in Höhe von zwölf bis 14 Millionen Euro
13. März