„Deathloop“ auf Frühjahr 2021 verschoben

Entwickler macht Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Verschiebung verantwortlich
19. August 2020 - 12:07
Image

„Deathloop“, das kommende Spiel von den „Dishonored“- und „Prey“-Entwicklern Arkane Studios, verschiebt sich auf das Frühjahr 2021. Ursprünglich sollte der im Rahmen der E3 2019 enthüllte Shooter im vierten Quartal zeitexklusiv für PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheinen. Die Arkane Studios begründen die Verschiebung mit den schwierigen Arbeitsbedingungen während der Corona-Pandemie. 

„Die zusätzliche Zeit wird es unserem Team möglich machen, die Welt von 'Deathloop' mit so viel Charakter und Spaß zu erschaffen, wie unsere Fans es von unserem Team erwarten“, heißt es in einem Statement der Entwickler. „Auch wenn wir wissen, dass es die richtige Entscheidung für 'Deathloop' ist, teilen wir die Enttäuschung unserer Fans und entschuldigen uns für die zusätzliche Wartezeit.“

Bethesda Softworks
Macher von „Westworld“, Bethesda und Amazon setzen Rollenspiele-Saga als TV-Serie um
03. Juli