DEP 2021: Nominierungen stehen fest

Preisverleihung findet am 9. Dezember ab 20 Uhr in Köln als Hybrid-Event statt
17. November 2021 - 14:36
Image

Der Deutsche Entwicklerpreis (DEP) hat die nominierten Spiele und Entwickler bekanntgegebenen. Die Jury hat aus 140 Einreichungen die besten Spiele und Teams in 15 Kategorien ermittelt. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 9. Dezember 2021, ab 20:00 Uhr im Auditorium des Cologne Game Lab an der TH Köln statt. Sie wird in einer großen Show im Live-Stream auf www.deutscherentwicklerpreis.de und www.rocketbeans.tv zu sehen sein. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie findet die Preisverleihung als Hybrid-Event statt. 

Die nominierten Spiele und ihre Entwickler-Teams im Überblick:

Bestes Deutsches Spiel

  • „Dorfromantik“ (Toukana Interactive, Berlin)
  • „A Juggler’s Tale“ (kaleidoscube, Ludwigsburg)
  • „Minute of Islands“ (Studio Fizbin, Ludwigsburg)
  • „Suzerain“ (Torpor Games, Berlin)
  • „Omno“ (Studio Inkyfox, Werther)
  • „Curious Expedition 2“ (Maschinen-Mensch, Berlin)

Bestes Studio

  • Studio Fizbin, Ludwigsburg
  • Maschinen-Mensch, Berlin
  • Headup, Düren
  • Pixel Maniacs, Nürnberg
  • Toukana Interactive, Berlin
  • Handygames, Giebelstadt
  • Happy Broccoli Games, Berlin

Bester Publisher

  • Assemble Entertainment, Wiesbaden
  • Headup, Düren
  • THQ Nordic, Wien, A
  • Mixtvision, München
  • Handygames, Giebelstadt

Bestes Game Design

  • „A Juggler’s Tale“ (kaleidoscube, Ludwigsburg)
  • „Can’t drive this “(Pixel Maniacs, Nürnberg)
  • „Dorfromantik“ (Toukana Interactive, Berlin)
  • „Spacebase Startopia“ (Realmforge Studios, München)
  • „Suzerain“ (Torpor Games, Berlin)

Bester Sound

  • „A Juggler’s Tale“ (kaleidoscube, Ludwigsburg)
  • „Lacuna“ (DigiTales Interactive, Saarbrücken)
  • „Minute of Islands“ (Studio Fizbin, Ludwigsburg)
  • „Say No! More“ (Studio Fizbin, Ludwigsburg)

Beste Grafik

  • „A Juggler’s Tale“ (kaleidoscube, Ludwigsburg)
  • „Dorfromantik“ (Toukana Interactive, Berlin)
  • „Minute of Islands“ (Studio Fizbin, Ludwigsburg)
  • „Omno“ (Studio Inkyfox, Werther)
  • „Kraken Academy!!“ (Happy Broccoli Games, Berlin)
  • „Spacebase Startopia“ (Realmforge Studios, München)

Beste Story

  • „A Juggler’s Tale“ (kaleidoscube, Ludwigsburg)
  • „Kraken Academy!!“ (Happy Broccoli Games)
  • „Minute of Islands“ (Studio Fizbin, Ludwigsburg)
  • „Suzerain“ (Torpor Games, Berlin)

Bestes Indie Game

  • „A Juggler’s Tale“ (kaleidoscube, Ludwigsburg)
  • „Can’t drive this“ (Pixel Maniacs, Nürnberg)
  • „Minute of Islands“ (Studio Fizbin, Ludwigsburg)
  • „Omno“ (Studio Inkyfox, Werther)
  • „Orbital Bullet“ (Smoke Stab, Heidelberg)

Bestes Mobile Game

  • „Albion Online“ (Sandbox Interactive, Berlin)
  • „Bridge Constructor The Walking Dead“ (Clockstone, Innsbruck)
  • „EXIT – Der Fluch von Ophir“ (Nementic Games, München)
  • „Idle Firefighter Tycoon“ (Kolibri Games, Köln)
  • „Petventures – Animal Stories“ (Tivola Games, Hamburg)

Innovationspreis – Sonderpreis der Stadt Köln

  • „Can’t drive this“ (Pixel Maniacs, Nürnberg)
  • „Lacuna“ (DigiTales Interactive, Saarbrücken)
  • „Orbital Bullet“ (Smoke Stab, Heidelberg)
  • „Puzzling Places“ (realities.io, Berlin)

Most Wanted

  • „Shadow Tactics – Blades of the Shogun – Aikos Choice“ (Mimimi Games, München)
  • „Super Dungeon Maker“ (Firechick, Düsseldorf)
  • „The Bus“ (Aerosoft, Büren)
  • „The Lord of the Rings – Gollum“ (Daedalic Entertainment, Hamburg)
  • „White Shadows“ (Monokel, Köln)

Dauerbrenner

  • „Die Siedler Online“ (Ubisoft Düsseldorf)
  • „Goodgame Empire“ (Goodgame Studios, Hamburg)
  • „Tropico 6“ (Realmforge Studios, München)

Ubisoft Newcomer Award

  • „ABRISS“ (Randwerk Games, Berlin)
  • „Help Yourself“ (Flat Head Studio, Puch bei Hallein, A)
  • „Korine“ (Liquid Squirrel, Hamburg)
  • „Maniacs“ (AAS Achtung Autobahn Studios, Köln)
  • „Passing By“ (Studio Windsocke, Hallstadt)

Der Sonderpreis für Soziales Engagement sowie der NRW Förderpreis für junge Entwicklerinnen werden wie die letzten Jahre ohne Nominierungen verliehen.