Diablo Immortal auf Anfang 2022 verschoben

„Diablo 4“ weiter in Entwicklung, „Diablo 2 Resurrected“ erscheint am 23. September 2021
04. August 2021 - 12:33
Image

Blizzard Entertainment hat den „Diablo“-Mobile-Ableger „Diablo Immortal“ auf die erste Jahreshälfte 2022 verschoben. Geplant war eigentlich eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr. Nach einem internen Alphatest kam der Entwickler zu dem Entschluss, noch zahlreiche Verbesserungen am Spiel vorzunehmen. So sollen die PVE-Endgame-Inhalte fesselnder, Controller-Support ergänzt und zusätzliche PVP-Inhalte geschaffen werden. „Leider passen diese Änderungen und zusätzliche Optionen, die die Spielerfahrung besser machen werden, nicht zum bisher kommunizierten Termin im Jahr 2021“, heißt es in einem Entwickler-Statement. „Daher wird das Spiel erst in der ersten Jahreshälfte 2022 erscheinen. Die zusätzliche Zeit macht es uns möglich, substanzielle Verbesserungen am Spiel vorzunehmen.“

Am 23. September 2021 soll die überarbeitete Version von „Diablo 2: Resurrected“ für PC und Konsolen veröffentlicht werden. „Diablo 4“ befindet sich weiter in Entwicklung, einen Veröffentlichungstermin gibt es dafür allerdings noch nicht.

 

 

 

Blizzard Entertainment
Weitere Abgänge bei Activision Blizzard, Chief Legal Officer geht ebenfalls
22. September
Drei weitere langjährige Mitarbeiter verlassen das Unternehmen
12. August
Wechsel an der Führungsspitze nach Sexismus-Klage, Doppelspitze übernimmt
03. August