Embracer Group übernimmt 12 weitere Firmen

Schwedischer THQ-Nordic-Mutterkonzern übernimmt elf Studios, eine PR-Firma und mehr als 1.000 neue Mitarbeiter
18. November 2020 - 09:23
Image

Die Embracer Group, der Mutterkonzern von THQ Nordic, expandiert weiter und hat gleich elf neue Spieleentwickler sowie eine PR-Firma gekauft.

Zu den übernommenen Studios gehören Thinking Ape Entertainment (Kanada, 82 Mitarbeiter), Nimble Giant Entertainment (Argentinien, 75 Mitarbeiter), Mad Head Games (Serbien, 130 Mitarbeiter), Snapshot Games (Bulgarien, 65 Mitarbeiter), 34 BigThings (Italien, 28 Mitarbeiter), Zen Studios (Ungarn, 65 Mitarbeiter), IUGO Mobile Entertainment (Kanada, 86 Mitarbeiter), Purple Lamp Studios (38 Mitarbeiter), Quantic Lab (Rumänien, 390 Mitarbeiter), Coffee Stain North (Schweden, 22 Mitarbeiter) und Silent Games (England, 30 Mitarbeiter). Bei der übernommenen PR-Firma handelt es sich um Sandbox Strategies aus New York.

Insgesamt stoßen somit über 1.000 neue Mitarbeiter zur Embracer Group. Damit beschäftigt der Konzern aktuell über 5.000 Mitarbeiter. Der in Karlstad beheimatete Konzern hat nach eigenen Angaben aktuell 135 Spiele-Projekt in Entwicklung. Für die Zukunft sind weitere Zukäufe seitens der Embracer Group zu erwarten. CEO Lars Wingefors erklärte, dass das Unternehmen gerade in aktiven Gesprächen mit mehr als 100 Unternehmern sei, die „Teil der Familie“ werden wollen.

 

 

Embracer Group
Randy Pitchford behält Leitung des Studios, Wachstumskurs für die Zukunft angekündigt
03. Februar