Epic Games übernimmt Entwicklerstudio Harmonix

Macher von „Guitar Hero“ und „Rock Band“ soll Musik-Inhalte für „Fortnite“ entwickeln
24. November 2021 - 08:15
Image

Epic Games hat angekündigt, das in Boston ansässige Entwicklerstudio Harmonix, unter anderem Macher der Musikspiele „Rock Band“ und „Fuser“, zu übernehmen. Details zu den finanziellen Bedingungen des Deals wurden nicht bekannt. In einem Blog-Post erklärt Epic Games, dass die Übernahme von Harmonix dabei helfen soll, das Metaverse aufzubauen. Während Harmonix weiter Inhalte für „Rock Band 4“ entwickelt, soll das Studio „musikalische Reisen und Gameplay-Inhalte“ für „Fortnite“ beisteuern. Alle Spiele von Harmonix sollen auch zukünftig weiter bei Steam erhältlich sein. Zudem sollen die Server für ältere Spiele nach der Übernahme weiter betrieben werden.

„Harmonix hat immer danach gestrebt, die weltweit beliebtesten interaktiven Musikerfahrungen zu entwickeln. Mit der Übernahme durch Epic Games können wir das in noch viel größerem Maßstab tun“, sagt Harmonix-Mitgründer Alex Rigopulos. „Gemeinsam werden wir die kreativen Möglichkeiten erweitern und neue Wege erfinden, mit denen unsere Spieler Musik machen, aufführen und teilen können.“ Epic Vice President Alain Tascan ergänzt: „Musik bringt bereits Millionen von Spielern in ‚Fortnite‘ zusammen. Gemeinsam mit dem Team von Harmonix werden wir verändern, wie Spieler Musik aufnehmen. Sie werden so vom passiven Zuhörer zum aktiven Teilnehmer.“

Harmonix wurde 1995 gegründet und ist vor allem durch die „Guitar Hero“-Serie bekannt geworden. Nach den ersten beiden Spielen der Serie hat Activision die Marke weiter betreut. Harmonix entwickelte in Folge „Rock Band“, das ebenfalls ein kommerzieller Erfolg wurde. Für die Kinect-Kamera der Xbox 360 veröffentlichte Harmonix „Dance Central“. Der neueste Titel des Studios ist das Rhythmus-Spiel „Fuser“, das 2020 in Zusammenarbeit mit NCSoft entstanden ist.

Epic Games
Horror-Klassiker kommt für PC, Xbox und erstmals PlayStation
07. September