Facebook übernimmt „Beat Saber“-Entwickler

Beat Games gehört ab sofort zu den Oculus Studios
13. März 2020 - 14:08
Image
„Beat Saber“ soll auch zukünftig für alle Plattformen weiterentwickelt werden.

Facebook hat den „Beat Saber“-Entwickler Beat Games für seine Oculus-VR-Plattform übernommen. Beat Games gehört damit zu den Oculus Studios und wird weiterhin den VR-Hit „Beat Saber“ für alle bisherigen Plattformen weiterentwickeln.

„Beat Saber“ ist ein Ryhthmus-Spiel, bei dem mit zwei in den Händen gehaltenen Lichtschwertern farbige Blöcke im Takt der Musik zerschlagen werden müssen. „Beat Saber“ ist zurzeit eines der zugänglichsten und beliebtesten VR-Spiele. Aktuell wird das Spiel von Beat Games mit periodisch erscheinenden Song-Packs unterstützt.

Für die Zukunft sind Facebook-Support, Social Features, neue Modi, Musik und mehr geplant. Noch in diesem Jahr soll der neue 360-Grad-Levels-Modus erscheinen und weitere neue Musik. Mike Verdu, Director of Content bei Beat Games, erklärte, dass das Studio weiter so arbeiten werden wie zuvor als unabhängiges Studio.

Facebook
Entwickler bleibt nach Übernahme unabhängig und soll VR-Titel entwickeln
23. Juni