„Ghost of Tsushima“ erobert UK-Charts

Sonys Samurai-Epos verkauft sich viermal so oft wie zweitplatziertes „Paper Mario“
20. Juli 2020 - 12:07
Image

„Ghost of Tsushima“, Sonys letzter großer Exklusivtitel für die PlayStation 4, legte einen glänzenden Verkaufsstart hin und setzt sich sofort an die Spitze der britischen Spiele-Charts. Stärkster PS4-Verkaufsstart des Jahres bleibt jedoch „The Last of Us Part II“. Dennoch konnten vom Samurai-Epos deutlich mehr Einheiten abgesetzt werden als vom letztjährigen „Days Gone“. Auf dem zweiten Platz landet mit „Paper Mario: The Origami King“ ein weiterer Neustart. Der neue Teil hat die bisher besten Verkaufszahlen der Serie, die jedoch nicht an „Animal Corssing: New Horizons“, dem besten Nintendo-Start des Jahres, heranreichen.

Die britischen Top 10 im Überblick:

  1. „Ghost of Tsushima“ (Sony)
  2. „Paper Mario: The Origami King“ (Nintendo)
  3. „F1 2020“ (Codemasters)
  4. „Animal Crossing: New Horizons“ (Nintendo)
  5. „The Last of Us Part 2“ (Sony)
  6. „Mario Kart 8 Deluxe“ (Nintendo)
  7. „GTA 5“ (Take-Two)
  8. „Minecraft“ (Microsoft)
  9. „Crash Trilogy“ (Activision Blizzard)
  10. „Luigi's Mansion 3“ (Nintendo)
Sony
Controller in Midnight Black und Cosmic Red erscheinen am 18. Juni für 69,99 Euro
14. Mai
Sony geht von anhaltend hoher Nachfrage aus, die das Angebot auch 2022 noch übersteigen wird
10. Mai
Online-Dienst soll Anfang 2022 ins PlayStation Network integriert werden
04. Mai