IGM-Rubrik "Auf ein Wort": Tim Westphal, Koch Media

IGM im privaten Dialog mit Akteuren aus der Entertainmentbranche
Please welcome ...
Tim Westphal, Senior Communications Manager, Koch Media GmbH
03. August 2020 - 15:20
Image
Tim Westphal, Koch Media

Wie würden Sie sich selbst beschreiben?
Ich halte es mit „pragmatisch-praktisch-gut“ gerne kurz und knapp.

Was ist Ihr größtes Talent?
Der Leitspruch meines Vaters, „Improvisation ist das halbe Leben“, hat mich irgendwie geprägt. Soweit, dass ich einen sehr guten Blick über den Tellerrand hinaus entwickelt habe – sowohl privat, als auch beruflich. Scheuklappen sind nur was für Gäule, die schreckhaft sind. Und da zähle ich mich nicht zu.

Ihre große Schwäche?
Kartoffelchips.

Welchen Versuchungen können Sie nicht widerstehen?
Kartoffelchips und Möglichkeiten, mich zu wiederholen.

Was war die bisher beste Entscheidung Ihres Lebens?
Ich bin vor gut 20 Jahren aus der Not heraus, aber auch der Neugier darüber, das Hobby zum Beruf machen zu können, in die Welt der Games vorgestoßen. Seit meinem Branchenwechsel und dem Start bei Blue Byte in Mülheim a. d. Ruhr zu Beginn der Nullerjahre habe ich mir viel selbst erarbeitet. Das hat mich persönlich gestärkt und mein Leben nicht nur mit vielen tollen Menschen und Freundschaften, sondern auch vielen spannenden Herausforderungen und Abenteuern extrem bereichert.

Ihr Lieblingsgericht?
Irgendwie finde ich immer wieder zu einem sehr einfachen Gericht zurück, das wir wegen meiner Vorliebe für schier unglaubliche Mengen frischen Knoblauchs liebevoll Spaghetti „Ugly Olio“ tauften. Ein gutes kaltgepresstes Olivenöl, ein ansehnlicher Haufen frisch gehackter Knoblauch, dazu viel gehackte Petersilie, ein paar Taggiasca-Oliven, geriebener Parmesan, schwarzer Pfeffer, fertig. Je nach gusto noch ein paar gegrillte Gambas oben drauf und ein eiskalter Sauvignon Blanc dazu. Herrlich!

Wen aus der Gamesbranche würden Sie zu einem perfekten Dinner einladen?
Da gibt es einige, die ich hier benennen könnte, aber vermutlich würde dann aus dem perfekten Dinner zu zweit schnell ein Gelage vom Ausmaß des letzten Abendmahls werden.

Ihr Lieblingsverein?
Hier geht es um Fußball, oder? Sry, aber ich befürchte, ein Teil der Antwort auf diese Frage könnte einige der Branchenkollegen verunsichern.

Ihre Lieblingsband?
Oh, da gibt es auch so viele, die mir da einfallen, aber auf eine komme ich doch tatsächlich immer wieder zurück, weil bei den Jungs alles stimmt. Harmonien, Lyrics, einfach alles: Rage Against The Machine. Noch immer. Und immer so laut wie möglich. Und nicht nur die eine Scheibe 😉.

In welchem Film hätten Sie gerne mitgespielt?
Ich liebe den Humor der Monty Python-Truppe. Von daher könnte ich hier Life of Brian oder Holy Grail benennen. Beides ganz hervorragende Unterhaltung, bei der ich gerne umfassend mitgewirkt hätte.

Welche Sportart betreiben Sie?
Ich schaffe die Verarbeitung von 5kg Ausgangsmaterial zu ganz hervorragenden Grillwürsten innerhalb der 3 Stunden-Marke. Allerdings befürchte ich, dass das so schnell keine olympische Disziplin wird. Ansonsten laufe ich hin und wieder gerne und plane gerade den Kauf eines neuen Kajaks.

Wofür geben Sie gerne Geld aus?
Ich gehe mit meiner Frau und unserer Tochter gerne aus. Gutes Essen, Kino, aber auch mal Konzerte oder Theaterbesuche in einer ansprechenden Kulisse genießen. Diese Momente sind für mich jedoch mit Geld kaum aufzuwiegen.

Wo haben Sie Ihren letzten Urlaub verbracht?
Wir machen jedes Jahr kurze Städte-Trips und zuletzt hat es uns nach Edinburgh in Schottland verschlagen. Eine tolle Stadt, deren Besuch ich gerne jedem nahe legen möchte!

Wo hätten Sie gerne Ihren Zweitwohnsitz?
Es gibt da den kleinen, beschaulichen Ort Julianadorp in Nord-Holland, wo man ohne Empfang binnen kürzester Zeit um 99% herunterfahren und seinen Fokus neu setzen kann.

Welcher Person würden Sie gerne mal begegnen?
Tatsächlich würde ich gerne mal mit Arnold Schwarzenegger, dem Held meiner Jugend, eine Hopfen-Limo schlürfen. Der Mann hat eine Karriere hingelegt wie sie im Buche steht. Dafür habe ich „Arni“ schon immer bewundert und ich glaube auch, dass er als Selfmademan obgleich seines Erfolgs in Hollywood und seines Engagements auf der politischen Bühne ein ziemlich bodenständiger Charakter geblieben ist. Das würde ich gerne mal verifizieren.

Auf welches Markenprodukt können Sie nur schwer verzichten?
Meine Vans. Ich liebe diese Schuhe schon seit den Achtzigern und meinen ersten Tricks mit dem Skateboard. Die sind aus meinem Leben einfach nicht mehr wegzudenken.

Ergänzen Sie bitte: IGM ist für mich …
Information und Unterhaltung zugleich – eine stimmig aufbereitete Mischung, die unserer Branche in jederlei Hinsicht gerecht wird. Macht weiter so!

Koch Media
Vertriebsvereinbarung startet im vierten Quartal 2020
22. September
Neues Geschäftsfeld erschlossen
16. September