Koch Media gründet neues Label Prime Matter

In München ansässiges Label bringt unter anderem „Payday 3“ und „Painkiller“
11. Juni 2021 - 08:28
Image

Koch Media hat das neue Spiele-Label Prime Matter in München gestartet. Das neue Label wird Spiele von verschiedenen, Koch Media eigenen Studios veröffentlichen. Zu den kommenden Titeln des Labels gehören „Payday 3“ von Starbreeze Studios, ein neuer Teil der „Painkiller“-Serie von Saber Interactive und ein Echtzeitstrategiespiel der „CrossFire“-Marke von Blackbird Interactive. Als komplett neue Marke kommen der Sci-Fi-Shooter „Final Form“ von Reikon Games und das psychedelische Action-Horrorspiel „The Chant“ von Brass Token hinzu. Weitere Label von Koch Media sind Deep Silver, Milestone, Vertigo und Ravenscourt. 

„Prime Matter ist ein neues Zuhause für Premium-Games und bietet sowohl unseren aktuellen als auch zukünftigen Partnern die gesamte Expertise der Koch-Media-Gruppe sowie ein neues und dynamisches Team, welches sich die Maximierung seines wahren Potenzials zum Ziel gesetzt hat“, sagt Koch Media CEO Klemens Kundratitz. „Der Kern der Videospielindustrie ist natürlich das Entertainment. Prime Matter wird ständig danach streben, innovativ zu sein und mit allen Aktivitäten die Gamer zu inspirieren, während die grundlegenden Werte dessen, was unsere Branche so besonders macht, beibehalten werden: der intrinsische Spaß an der Sache.“
 

Koch Media
Volition und Deep Silver veröffentlichen „Saints Row“ am 25. Februar 2022
26. August
Koch Media bringt Retro-Heimcomputer 2022 für 129,99 Euro nach Deutschland
10. August