Microsoft verschiebt „Halo Infinite“ auf 2021

Veröffentlichung der Xbox Series X davon nicht betroffen, Release der Konsole soll im November 2020 sein
12. August 2020 - 08:54
Image

Der Shooter „Halo Infinite“ verspätet sich und wird erst 2021 erscheinen. Damit wird ein wichtiges Zugpferd zum Start der Xbox Series X fehlen. Die Entscheidung dafür wurde von Chris Lee, Studio-Chef vom Entwickler 343 Industries kommuniziert. Mehrere Faktoren hätten zu der Entscheidung geführt, dazu gehört auch die Corona-Pandemie. Es sei demnach nicht vertretbar, das Spiel für das Weihnachtsgeschäft übereilt fertigzustellen. Die gewonnene Zeit soll dafür genutzt werden, die „kritische Arbeit zu beenden, um das ambitionierteste ‚Halo‘-Spiel aller Zeiten auszuliefern“.

343 Industries hatten einen Gameplay-Trailer des Spiels im Rahmen des Xbox Games Showcase am 23. Juli gezeigt. Die Reaktion der Fans darauf war sehr unterschiedlich, vor allem für die Grafik gab es Kritik. Microsofts Xbox Games Marketing Manager Aaron Greenberg stellte sich dem entgegen und erklärte, es sei noch genug Zeit vor dem Start des Spiels vorhanden. Trotz der Verschiebung dieses für Microsoft wichtigen Titels soll die Xbox Series X weiter im November 2020 erscheinen.

Microsoft
Microsoft zahlt 7,5 Milliarden Dollar, Bethesda-Titel werden Xbox Game Pass hinzugefügt
21. September
Xbox Series X kostet 499 Euro, Xbox Series S 299, beide erscheinen am 10. November 2020
10. September
Überarbeitete Version des Strategie-Klassikers erscheint am 15. Oktober 2020
28. August