PlayStation 4: Mehr als eine Milliarde Spiele verkauft

Allein 2019 wurden 274 Millionen Spiele verkauft
13. März 2020 - 14:21
Image

Wie Sony Interactive Entertainment mitteilt, wurden inzwischen mehr als eine Milliarde Spiele für die PlayStation 4 verkauft. Nach Sony-Angaben liegt die Zahl bei 1,181 Milliarden verkauften Spielen. Allein 2019 wurden 274 Millionen Spiele für Sonys Konsole verkauft. Die Zahlen beziehen sich sowohl auf Online- als auch Retail-Käufe, Download-Inhalte und Addons zählen nicht dazu. Sony liefert auch noch einen Vergleich zu den Vorgängerkonsolen: Für die PlayStation 3 wurden 999,4 Millionen Spiele verkauft. Den Rekord hält die PlayStation 2 mit 1,53 Milliarden verkauften Spielen.

An Hardware-Verkäufen hatte Sony zuletzt die Zahl von mehr als 106 Millionen verkauften PlayStation-4-Einheiten gemeldet. 2019 konnte Sony 14,6 Millionen PS4-Konsolen absetzen (2018: 18 Millionen, 2017: 23,6 Millionen). Der Rekord der PlayStation 2 mit 155 Millionen Einheiten scheint angesichts der bevorstehenden Veröffentlichung der PlayStation 5 Ende des Jahres sicher zu sein.

Sony
Mit „The Last of Us“ schickte „Uncharted“-Entwickler Naughty Dog einen der letzten großen PS3-Titel ins Rennen. Zum Ende der PS4-Ära steht nun der Nachfolger ins Haus, der selbst den exzellenten Erstling in den Schatten stellt.
25. Mai
PlayStation-exklusive Sale feiert das Spielejahr 2020
22. Mai
Edition erscheint zeitgleich mit The Last of Us Part II am 19. Juni 2020
19. Mai