Respawn arbeitet an drei neuen Star Wars Spielen

Fortsetzung für „Jedi: Fallen Order“ kommt, kein „Star Wars: Battlefront 3“ geplant
26. Januar 2022 - 07:31
Image

Electronic Arts hat angekündigt, dass „Apex Legends“-Entwickler Respawn Entertainment an drei neuen Spielen auf Basis der „Star Wars“-Lizenz arbeitet. Das Third-Person-Action-Adventure „Jedi: Fallen Order“ wird eine Fortsetzung bekommen. Vom Studio, das „Medal of Honor: Above and Beyond“ produziert hat, kommt ein neuer „Star Wars“-First-Person-Shooter. Zusammen mit Bit Reactor arbeitet Respawn Entertainment an einem rundenbasierten Taktikspiel im „Star Wars“-Universum. Alle drei Titel stehen unter der Aufsicht von Vince Zampella, Group GM und Gründer von Respawn Entertainment.

Bei Bit Reactor handelt es sich um ein neues Studio aus Maryland, das aus früheren Firaxis-Mitarbeitern besteht. Mitgründer Greg Foertsch hat zum Beispiel an „XCOM: Enemy Unknown“ und „XCOM 2“ mitgearbeitet. Das Studio hat es sich zur Aufgabe gemacht, Innovationen für das Genre der kundenbasierten Strategiespiele zu liefern.

Abseits der drei neu angekündigten Spiele verfolgt Electronic Arts keine weiteren Pläne mit der „Star Wars“-Lizenz. Dies bedeutet auch, dass es vorerst kein „Star Wars: Battlefront“ von Entwickler DICE geben wird. DICE ist aktuell weiter stark mit „Battlefield 2042“ beschäftigt.

Electronic Arts
Entwickler Motive verpasst dem Survival-Horror-Klassiker mit Hilfe der Frostbite-Engine eine Frischzellenkur
13. Mai
FIFA will 2024 mit eigener Fußballsimulation EA Konkurrenz machen
12. Mai
Partnerschaft mit Middle-earth Enterprises ermöglicht neues Mobile-Spiel „The Lord of the Rings: Heroes of Middle-Earth“
10. Mai